22.11.2017 17:13:17
DEM KONSUMWAHNSINN TROTZEN NEUE LÖSUNGEN FINDEN SCHÖNHEIT SEHEN MIT GELD RICHTIG UMGEHEN ICH SELBST SEIN SOZIAL VERTRÄGLICH LEBEN NATUR ERKENNEN SPARSAM STATT RASEND RUHE FINDEN
Sie befinden sich hier: Startseite/Neue Einträge ins Lexikon
Zurück zur Startseite zur Sitemap Knauserer als Startseite zu Favoriten hinzufügen Mail
Der KnausererZurück zur Startseite
Das Spartipplexikon
Informationen/Links
Forum
Kontakt, Buttons

Neues auf www.derknauserer.at
Repair Cafe Tirol siehe auf www.repaircafe-tirol.at

Update: 03.06.2015

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Neue Einträge im Lexikon

2850

Die Einträge des letzten Monats
in der eigenen Küche, zb unter naturkosmetik.at. Ein sinnvolles und lustiges Hobby, das süchtig macht.
besonders hilfreich www.naturseife.com.
Obst und Gemüse halten im Kühlschrank im ein Vielfaches länger, wenn man sie in eine Küchenrolle eingewickelt im Gemüsefach lagert. Das entzieht die Feuchtigkeit.
Schnappi-online.de lautet die Adresse für alle die was zu verkaufen haben. Gratis anmelden und kostenlos inserieren. Jedes Mitglied kann unbegrenzt viele Inserate aufgeben und mit bis zu fünf Bildern ergänzen. Für die Verwaltung der Inserate steht ein umfangreicher Mitglieder Bereich zur Verfügung in dem unteranderem Statistiken zu den Anzeigen abrufbar sind. Es können verschiedene Dateien zu den Kleinanzeigen mit angehängt werden so zum Beispiel Office-Dokumente, pdf-files oder Video-files. Nach der Aufgabe eines Inserats ist diese sofort ohne Bestätigung durch den admin auf der Startseite unter den neuesten Anzeigen sichtbar. Als User hat man die Möglichkeit sich automatisch per email über neue Inserate in ausgesuchten Kategorien informieren zu lassen. Nicht registrierte User können über ein Kontaktformular bzw. über email Kontakt zum Inserenten aufnehmen. Auf Wunsch und Absprache mit dem Admin kann ein Inserent auch als "Vendor" geschaltet werden, d.h. es wird in jeder vom Inserenten aufgegeben Kleinanzeige ein Logo bzw. ein Link mit eingeblendet. Es ist möglich sich bestimmte Anzeigen bei schnappi-online.de zu bookmarken und intern im Memberbereich zu speichern. Der normale Internetsurfer kann Inserenten und Anzeigen auf einer Skala von eins bis zehn bewerten und auch Kommentare zu den Kleinanzeigen schreiben. Ein Kleinanzeigenfeed kann ebenso für Aktualität sorgen wie die Übertragung per WAP aufs Handy.
Kopier- und Druckerpapier kaufen viele Großabnehmer in Kartons. Diese sind durch den abnhembaren Deckel hervorragend zum Ordnunghalten und Lagern zu verwenden. Kleinteile, aber auch Weihnachtsschmuck kann man gut darin unterbringen. Die meisten Firmen, die viel Papier benötigen, sind froh, wenn sie die Kartons nicht im Altpapier entsorgen müssen. Wenn der Karton zu groß ist, kann man ihn auch hervorragend mit einem Teppichmesser kürzen.
Mit etwas Kaffeesatz die Hände einreiben und massieren. Danach mit warmem Wasser abspülen - ein wunderbares Hand-Peeling.
Wenn die Bratpfannne nach Essensresten riecht - etwas alten Kaffee oder Kaffeesatz mit Wasser darin aufkochen und nachher gründlich ausspülen. Der Geruch verschwindet.
1 Knolle Sellerie wird weichgekocht, geschält und durchgedreht. Man kocht aus etwa 1/3 Liter Wasser und 50 g Grieß einen dicken Brei, gibt das Sellerieemus daran und würzt mit etwas Essig, ganz wenig Zucker, Pfeffer und gehackter Petersilie oder Schnittlauch.
Sellerie wird weichgekocht, geschält und In 1 cm dicke Scheiben geschnitten, die gesalzen und mit etwas Essig oder Zitronensaft beträufelt werden. Dann wendet man die Scheiben entweder in Eierkuchenteig oder in Nährhefeflocken und bäckt sie in der Pfanne goldbraun.
Dazu werden die Schalen von hartgekochten Eiern mehrmals angeschlagen. Man legt die Eier dann 8 Tage in starkes Salzwasser u. schält sie.
sind zur Verbesserung von Suppen und Fleischspeisen immer gut zu verwenden. Es eilt also nicht, sie zu verbrauchen, da die- erstarrte Fettschicht auf ihrer Oberfläche sie einige Tage tadellos konserviert. Süße Obst Soßenreste können an beliebiges Kompott gegossen werden; Apfelkompott beispielsweise mit etwas Himbeersaft schmeckt sehr fein und sieht lockend aus. Vanillesoße kann statt Milch an einen Kuchenteig oder zu einer anderen Mehlspeise verwendet werden.
An Stelle von Spinat lassen sich ebenso gut junge Brennnesseln sowie frische, zarte Blätter von jungen Roten Rüben oder von Zuckerrüben verwenden. Die Blätter werden vom Stiel gestreift, in leichtem Salzwasser blanchiert und durch die Maschine getrieben. Sonst ist die Zubereitungsart die gleiche wie bei Spinat, nur gießt man mit frischem Wasser oder Milch auf, nicht mit der Kochbrühe, weil sie das Gemüse im Geschmack streng und in der Farbe unansehnlich machen würde.
Halbierte Semmeln werden ausgehöhlt, mit Butter oder Schweinefett bestrichen und dann in der Röhre leicht angeröstet. Darauf gibt man einen Rest von Spinat und setzt obenauf ein wenig Rührei, das mit geriebenem Käse untermischt wurde. Man überbäckt die Krustaden noch einmal kurz in der Röhre.
Steckrüben werden geschält, fein geraspelt und kurz einmal aufgekocht. Man tropft sie ab und macht sie wie üblich mit Öl, Essig, Salz, etwas Zucker und Kräutchen zu Salat an, der einen pikanten Geschmack hat.
ist gut gerührte Butter, die mit einer erkalteten weißen Mehlschwitze vereint wird. Man schmeckt sie mit Salz, Pfeffer, ein wenig Suppenwürze und nach Belieben auch noch mit Kräutern pikant ab und verwendet sie zum Bestreichen von belegten Broten.
Je 125 g Selleriewurzeln und Selleriegrün, Petersilienwurzeln und Petersiliengrün, Tomaten und Erbsenschoten, Lauch und Liebstöckel sowie 6 Zwiebeln, etwa 250 g frische Pilze und 2-3 Kohlrabi mit Blättern werden klein gehackt und mit Wasser in einem gut schließenden Topf einige Stunden langsam ausgekocht. Man gibt den abgegossenen Sud in kleine Fläschchen, verschließt sie mit doppeltem Cellophan oder Korken und sterilisiert sie 30 Minuten bei 98 Grad.
Dazu lassen sich sowohl getrocknete wie frische Erbsen verwenden. Man kocht sie entsprechend weich und tropft sie ab. Die Erbsen werden mit etwas Mehl oder mit Bröseln, Salz, gehackter Petersilie, geriebener Zitronenschale und Zwiebeln vermengt zu Bratlingen, also zu einer Art von Kücheln, geformt. Man wälzt nie noch in Bröseln und bäckt sie in der Pfanne auf beiden Seiten goldbraun.
Etwa 1/2 kg gekochte und kalte Kartoffeln werden fein aufgerieben und mit 250 g gedämpften, abgetropften, grünen oder Trockenerbsen sowie mit 1-2 Eiern, etwas Salz und ganz wenig Mehl vermengt. Aus dieser Masse formt Man kleine Bratlinge, die in Fett auf beiden Seilen knusprig braun gebacken werden.
ist ein kühlendes und preiswertes Getränk für heiße Tage. 1/2 Liter Johannisbeeren oder Himbeeren füllt man In eine helle Flasche und gießt mit gutem Weinessig auf. Die Flasche wird einige Tage in die Sonne oder in Ofennähe gestellt; dann siebt man den Essig ab und füllt ihn in Flaschen, die gut verschlossen werden. Bei Gebrauch gibt man von diesem Fruchtessig 1-2 Eßlöffel auf 1 Glas Wasser und süßt beliebig mit Zucker nach.
Aus 1 kg Weizenmehl, 3/4 Liter Liter kaltem Wasser und 1 Kaffeelöffel salz knetet man einen sehr festen Nudelteig. Er muss so lange geknetet werden, dass er sehr mürbe wird. Dann lässt man ihn eine Stunde stehen, wellt ihn dick aus und schneidet mit einem Kuchenrädchen längliche streifen Diese werden zusammengedreht und zu runden kringeln geformt. In einem Topf mit kochendem Wasser werden sie rasch aufgekocht. Sobald sie schwimmen, werden sie herausgenommen und auf ein Brett zum Abtrocknen gelegt. Man bäckt sie auf einem gefetteten Blech ziemlich hell aus, befeuchtet sie noch heiß mit Wasser und überstreut sie mit feinem Salz.
ist ein russisches Gericht. 10 aufgelöste Hefe verschlägt man mit 250 gr. Mehl, 2 Eiern, etwas Salz und Milch zu einem halbfesten Teig. Nach dem gehen gießt man je 1 Löffel davon in eine Pfanne mit heißen Fett und bäckt die Blini wie dicke, kleine Eierkuchen doppelseitig goldbraun. Man serviert sie heiß mit brauner Butter oder mit saurer Sahne oder nach russischer Art mit falschen Kaviar
Der oben angegebene Teig wird noch mit 1 Löffel Zucker versehen, ausgebacken und heiß mit beliebigen Fruchtsaft oder Kompott serviert
An einen einfachen Hefeteig gibt man 2-4 Eier und bis 100 gr. zerlassenes, aber nicht heißes Fett und etwas Zucker. Der Teig wird geschlagen, bis er Blasen wirft. dann sticht man kleine Krapfen davon aus, die etwas flach gedrückt und am Rand erhöht werden. In die Höhlung füllt man dickes Pflaumenmus oder Marmelade ein und legt die Krapfen dann in ein gefettetes Blech. Man bestreut sie nach Belieben noch mit Nüssen und bäckt sie nach dem gehen goldgelb. Die Kolatschen werden mit Zucker bestreut
Es gibt z.B. beim schwedischen Möbelhaus für JEDEN die Möglichkeit eine family card zu bekommen. Mit dieser kann man täglich umsonst dort Kaffee trinken. Es gibt auch coffeeinfreien Kaffee oder Tee damit
in D zahlt das Arbeitsamt das Porto, wenn man die Bewerbung dort abgibt
es gibt Banken, bei denen man keine Kontoführungsgebühren zahlen muss, man findet sie z.B. im Internet bei der Tageszeitung NRZ, www.derwesten.de, unter Kontovergleich. Allerdings muß man auch schauen, wie hoch jeweils die evtl. benötigten Überziehungszinsen sind, aber auch ob man evtl. Zinsen bekommt, wenn das Konto im Plus ist.
u.a. Wandfarbe selber machen, z.B. im Internet nachsehen bei www.geldsparen.de unter wandfarbe selber herstellen da ich die Sonderzeichen nicht machen kann, kann ich den link hier leider nicht reinkopieren
Man kann sich ein Wanderbuch in der Bücherei leihen, mit Exkursionen rund um die eigene Stadt. So hat man eine kostenlose, sinnvolle, gesunde Freizeitbeschäftigung.
Man kann zum Geburtstag Gutscheine verschenken, z.B. für 5 x Geschichte vorlesen, 5 Überraschungsspaziergänge oder -fahrradtouren, Blumen gießen, Katze füttern, privater Stadtrundgang
Es gibt eine Initiative Homoeopathie in Aktion, die fast kostenlos Mensche mit wenig Geld in Krisen beistehen. Bei google eingeben.
Eine Idee ist, daß Menschen einen Teil des eigenen Gartens, den sie nicht oder nur wenig nutzen, teilen und jemanden ein Stück abgeben, der sich keinen leisten kann und etwas anbauen möchte.
Ich habe immer einen sauberen Mülleimer und muss nie wieder einen neuen kaufen. Aus meinem Büro darf ich leere Kopierpapier-Kisten mitnehmen. In diese Kiste stecke ich meinen Müllbeutel und habe so einen prima Mülleimer, er passt auch besser unter den Schrank in der Spüle und wenn er außen bekleckert ist, nehme ich mir einfach wieder eine neue leere Kiste mit. Wer nicht im Büro arbeitet, kann auch bei jeder Behörde nach einem leeren Kopierpapier-Karton fragen.
Ab 1.10.2010 bietet meine Krankenkasse in DE wieder den Hausarztvertrag an. Man unterschreibt bei seinem Arzt diesen Vertrag und muß dann die 10 Euro Patientengebühr pro Quartal nicht zahlen. Allerdings muß man dann alle Überweisungen bei diesem Arzt abholen.
Jeden Morgen um 7.15 Uhr und um 9.00 gibt es im Fernsehn eine viertel Stunde Gymnastik im Bayrischen Fernsehn BR. Jeden Tag gibt es etwas anderes. Mal Pilates, mal für den Rücken, mal Oesteoporose-Gymnastik, mal Zen-Meditation. Das ist ein Angebot der Barmer Krankenkasse zur Prophylaxe.
Seit einigen Monaten habe ich die Bücher, die ich gerne lesen will, zunächst mal meiner Bücherei zum anschaffen vorgeschlagen. Bisher haben sie alle Bücher bestellt.
Gut verschließbare Plastik- oder Glasflasche mit heißem Wasser füllen. Bei letzterer bitte auf Bruchgefahr achten - wenn man wie ich im Schlaf gerne Sachen aus dem Bett strampelt.
Als Müllbeutelersatz eignen sich wunderbar die großen Plastiktüten, in die Toilettenpapier eingepackt ist.
Habe das Rezept im Sagen Forum gefunden und hierher kopiert VIELEN DANK AN DEN BENUTZER dolasilla IST ECHT LECKER Bevor der Flieder endgültig verblüht ist noch rasch Sirup machen Fliedersirup 3 l Wasser 2 kg Zucker 15 Fliederblütendolden ohne die Stängeln 3 ungespritzte Zitronen in fingerdicke Scheiben geschnitten 60 g Zitronensäure Wasser und Zucker aufkochen ziehen und auskühlen lassen Dann die Fliederblüten und die Zitronenscheiben dazugeben die Zitronensäure mit ein bisserl Zuckerwasser anrühren und hinzufügen 5 Tage stehen lassen abseihen in Flaschen füllen und verkorken Bei Verwendung der lilanen Fliederblüten kriegt der Sirup einen hübschen rosaroten Farbton Den Sirup mit Wasser oder Soda aufspritzen. Mit Buttermilch verlängern schmeckt auch super Ich meine übrigens den richtigen Flieder der so hübsch rosa weis oder lila blüht und nicht die Hollerblüten Aus den Hollerblüten lässt sich auch leckerer Saft herstellen aber das ist ja eh bekannt
300 g Meersalz, 100 g getrocknete Rosenblüten, 8 Tr. Rosenöl, 1 Viertel TL Rote Beete Extrakt - ROHNEN für Österreicher - alles vermischen
50 g Natronpulver, 50 g Zitronensäure, 40 g Speisestärke, 25 g Sheabutter, rote Lebensmittelfarbe, 5 Tr.Rosenöl Bis auf das Rosenöl und den Sheabutter alles vermischen, Den Sheabutter im Wasserbad schmelzen und dann das Pulvergemsich einfügen. Dann Rosenöl dazugeben. In kleine Förmchen geben zB Minimuffinformen.
100 g Milchpulver, 40 g Speisestärke, 10 g Natron, getrocknete Rosenblätter, 10 Tr. Rosenöl, Alles vermischen und in schöne Flaschen füllen.
20 g Kakaobutter und 20 g Mandelöl schmelzen. 10 g Bienenwachs dazugeben, etwas abkühlen, 5 Tr reines Rosenöl dazu, in kleine Döschen füllen, 1 Jahr haltbar.
eignen sich zum Feuerspucken.
bei IPK-Gatersleben www.ipk-gatersleben.de/Internet kann man in Kleinmengen kostenloses Saatgut bestellen. Sie haben eine der weltweit größten Samenbanken. Man geht links auf die Rubrik Informations- und Bestellsystem der Genbank. Am besten ruft man bei der ersten Bestellung einmal dort an und läßt sich den Vorgang genau erklären. Man muß z.B. unterschreiben, daß man das Saatgut nicht für gewerbliche Zwecke gebraucht. Der Versand ist auch kostenlos.
Dort lässt man anfallende Flüssigkeit alle zwei bis drei Tage ab und verwendet diese als biologischen Ablussreiniger oder Flüssigdüngerkonzentrat. Putzen kann man damit angeblich auch. In den oberen Eimer füllt man seine Essensreste und mischt sie mit Ferment, was auch selbst hergestellt werden kann. Wichtig sind dabei die EM-Kulturen, die unter Luftabschluss das ganze fermentieren. Masse zusammenpressen,am einfachsten mit einem mit Wasser oder Sand gefüllten Plastiksack beschweren und Eimer
Mich hat schon immer gestört, dass ich gekochte und verarbeitete Lebensmittel im Müll entsorgen musste und sie nicht auch kompostieren konnte. Nun habe ich die Bokashi-Eimer entdeckt, die man leicht selbst anfertigen kann. Billigste Variante ist 2 ineinander passende und dabei möglichst dicht abschließende Malerkübel, davon einer mit Deckel. Beim oberen wird der Boden mit kleinen Bohrungen durchlöchert, der untere bekommt eine Bohrung in Bodennähe,für einen dafür passenden Korken
schließen. Nach 14 Tagen ist das Endprodukt so weit, dass man es im Garten vergraben kann, als Dünger und zum fertig kompostieren.
Wenn die Tube schon leer zu sein scheint, kann man sie aufschneiden und den restlichen Inhalt so noch herausholen.
Zähneputzen kann man auch mit gewöhnlichem Speisesalz.
Beim Duschen stöpsle ich die Badewanne zu und benutze das Wasser danach zum Blumen gießen. Es sind meist an die 10 Liter. Selbstverständlich ohne Duschgel o.ä.
Kostenlose Hörbücher gibt es unter www.gratishörspiele.de,simfy.de, earliner.de, hoerspielprojekt.de, mindcrushers.de, hörwelle.de Radiosendungen, Konzerte, Radiohörspiele kann man mit dem kostenlosen Phonostarplayer,mit Timer, aufnehmen. wwww.phonostar.de
Mit einer spitzen Schere einem Plastikjoghurtbecher den Boden abschneiden. Das verbleibende Rohr, aussen bedruckt, innen weiss in etwa 1.5cm breite Streifen schneiden. Trotz Rand geht das mit einer normalen Haushaltsschere gut und splitterfrei. Die entstandenen Streifen sind sehr robust. Dank der gekröpften und verstärkten Oberkante, an der einst der Aludeckel angeschweisst war, lassen sich die Streifen gut am Topfrand in die Erde eindrücken. Mit wasserfestem Filzschreiber beschriftet sind dies ideale Etiketten für junge Pflanzen. Das Material ist UV-resistent und die Beschriftung ist auch nach einer gesamten Vegetationsperiode noch perfekt lesbar. Sehr gut eignen sich die Desira-Joghurtbecher von Aldi bzw. Hofer, da sie etwas länger sind als herkömmliche Becher.
Mit einer spitzen Schere einem Plastikjoghurtbecher den Boden abschneiden. Das verbleibende Rohr, aussen bedruckt, innen weiss in etwa 1.5cm breite Streifen schneiden. Trotz Rand geht das mit einer normalen Haushaltsschere gut und splitterfrei. Die entstandenen Streifen sind sehr robust. Dank der gekröpften und verstärkten Oberkante, an der einst der Aludeckel angeschweisst war, lassen sich die Streifen gut am Topfrand in die Erde eindrücken. Mit wasserfestem Filzschreiber beschriftet sind dies ideale Etiketten für junge Pflanzen. Das Material ist UV-resistent und die Beschriftung ist auch nach einer gesamten Vegetationsperiode noch perfekt lesbar. Sehr gut eignen sich die Desira-Joghurtbecher von Aldi bzw. Hofer, da sie etwas länger sind als herkömmliche Becher.
Auch im Winter waermt die Sonne. Deshalb tagsueber Gardinen wegziehen und die Sonne durchs Fenster scheinen lassen. Bringt spuerbar Waerme und spart Heizkosten.
Nicht jedes Geschirr muss zwangsläufig sofort abgewaschen werden. Beispielsweise Teetassen oder Frühstücksteller, auf denen sich lediglich Brotkrümel befinden, können locker mindestens 3 Tage verwendet werden. Spart nicht nur Spülmittel und Wasser, sondern auch Zeit.
Am ende des monats geht mann am bessten um käufliche liebe zu erwerben da die meisten freier kein geld mehr haben nehmen sich die mädls mehr zeit und es ist nicht viel los im freudemhaus
anstatt die holzasche aus dem Kamin oder Ofen wegzuwerfen,kann man sie gesiebt als Scheuermittel nutzen,oder zu Lauge kochen und damit Geschirr oder Wäsche waschen.Ich nehme Lauge aus 2 litern Asche pro Maschine leicht verschmutze Wäsche.Bitte keine Asche direkt in die Maschine geben,es sei denn,Sie waschen im Betonmischer.
Leider sind Bücher sehr teuer, aber man muss nicht komplett auf sie verzichten. In der Bibliothek oder von Freunden kann man sie sich kostenlos ausleihen. Anstatt sie neu in der Buchhandlung zu kaufen, kann man sie einfach gebraucht kaufen, z.B. online auf Medimops. Man kann auch viele kostenlose E-Books runterladen.
Man merkt es vielleicht nicht, aber mit der Zahnpasta wird oft verschwenderisch umgegangen. Damit man länger mit einer Zahnpasta auskommen kann, einfach nur einen winzigen Klacks auf die Zahnbürste tun anstatt sie komplett zu bedecken. Mit wenig Zahnpasta kann man sich die Zähne genauso gut putzen.
Kerzen brennen länger, wenn man sie vorher eingefroren hat.
Es gibt zu viele überflüssige Getränke, die teuer sind und außerdem schlecht für die Gesundheit. Man braucht keine Cola, Fanta, Alkohol usw. Mineralwasser und Tee reichen völlig aus. Manchmal kann es auch der Kaffee sein als "Extraluxus". Aber was anderes braucht der Körper nicht.
Niemals Zeitungen, Zeitschriften, Werbung und ähnliches wegwerfen. Man kann sie über das ganze Jahr lang aufheben und dann im Winter dazu benutzen, denn Kaminfeuer anzuzünden. Wenn man die Wände zuhause mit Farbe streichen will, eignen sie sich hervorragend dafür, die Möbel zuzudecken und vor den Farbtropfen zu schützen.
Kauft E-Books bei Lul.to Sehr große Auswahl, sowie günstig.
Zurück



Newsletter-Abo
Ihre E-Mailadresse:

anmelden abmelden
Die Anmeldung kann einige Sekunden in Anspruch nehmen! Bitte um Geduld!
Inhalt
Knauserer 11_2017

* (Glaubens)bekenntnis des modernen, nachhaltigen Lebensmittelverbrauchers
* Ich sehe rot - natürliche Lebensmittelfarben
* Eine Ladung Tipps von Brigitte - Teil 1
* Nefubo: Werkzeugkiste für mehr Lebendigkeit
* Alte Zeitungen recyclet - Tipps bis zum Abwinken - Teil 1
* Mit kleinen Tipps viel sparen

Geplante Themen Knauserer 12_2017
Letzte Einträge im Forum
Re: teure Weihnachtsbäckerei
Re: Muss das sein??
Re: Muss das sein??
Re: teure Weihnachtsbäckerei
Re: Muss das sein??
Re: teure Weihnachtsbäckerei
Re: Essenplan, oder was gibt es diese Woche?
Re: Muss das sein??
teure Weihnachtsbäckerei
Re: Muss das sein??